Website-Box CMS Login
Leuben2Leuben2

 

Sippungsordnung

des h.R. An der Leuben für die Winterung a.U. 162/163

 

  • es gelten die jeweils aktuellen behördlichen Vorschriften
  •  für den Zutritt zur Burg gilt (derzeit) die 2-G-Regel
  •  der diesbezügliche Status der Leubener Sassen ist am Beginn der Winterung nachzuweisen und wird in einer entsprechenden Liste erfasst
  • die Sippungsteilnahme wird wöchentlich in der Anwesenheitsliste dokumentiert

Sonstiges

  • beim Eintritt in die Burg sind die Hände zu desinfizieren
  •  Händedruck ist erlaubt, auf Umarmungen sollte verzichtet werden
  • Labung zweier oder mehrerer Sassen aus einem Humpen hat zu unterbleiben
  • das Ehrenspalier wird auf je 2 Sassen pro Tafel eingeschränkt 
  • für Ehren- bzw. Trauerritte sind analoge Regelungen zu treffen (z.B. tafelweiser Ritt)
  • Singen ist erlaubt
  • Zutritt in die Küche z.B. zur Selbstbedienung ist nicht gestattet
  • das Buffett wird durch einen Aushang des Speisenangebotes ersetzt
  • die Berappung hat ausschließlich am Seßhaften zu erfolgen
  • die Schmuspause dient als ausführliche Lüftungspause
  • zusätzlich für Einreytter aus befreundeten Reychen : um Voranmeldung des Sippungsbesuchs wird gebeten
  • beim Eintritt in die Burg ist der 2-G-Status nachzuweisen